Einführung von Elektromobilität bei Handwerkern

Schon mal über die Einführung von Elektromobilität im eigenen Betrieb nachgedacht?

Nutzen Sie jetzt die finanzielle Förderung für den Wechsel und profitieren Sie von der aktuellen Kooperation mit der Servicegesellschaft Deutsches Handwerk (SDH) GmbH.

Für Deutschland ist Elektromobilität eine zentrale Zukunftstechnologie mit großen Potentialen für das Handwerk. Die Fahrzeug-Entwicklungen des Jahres 2020 zeigen deutlich, dass mit einem Anteil von rd. 14% an allen Zulassungen und damit einer Steigerung zum Vorjahr von ca. 163% diese Technologie hierzulande an Fahrt aufgenommen hat.

Eine steigende Marktverfügbarkeit und die aktuell finanzielle Förderung von E-Nutzfahrzeugen begünstigt weiterhin die Einführung von Elektromobilität in kleinen und mittelständischen Unternehmen und macht Elektromobilität in vielen Einsatzbereichen zu einer wirtschaftlichen Alternative.

Auch für Handwerker wird es zunehmend wichtiger, sich mit dem Thema Elektromobilität zu beschäftigen. Beispielsweise haben sich die Reichweiten deutlich nach oben entwickelt, sodass Handwerksbetriebe mit einem räumlich definierten Geschäftsgebiet (bspw. Stadtgebiet) Ihre tägliche Mobilität grundsätzlich einfach elektrifizieren können.


Bis zum elektrisch angetriebenen Fuhrpark müssen aber noch vielfältige Fragen beantwortet und wichtige Weichenstellungen im Betrieb angestoßen werden:

 

Gibt es für meine Tätigkeiten geeignete Fahrzeuge (Größe, Reichweite, Zuladung, Anhängerkupplung, Standheizung, etc.)?

Welche Hersteller bieten diese an und wann sind sie verfügbar?

Sind die für mich geeigneten Elektrofahrzeuge im Vergleich zu meinen heutigen und ggf. künftigen Kosten wirtschaftlich sinnvoll zu nutzen?

Welche steuerlichen Aspekte sind für mich, meinen Betrieb und meine Beschäftigten relevant?

Wie und wann kann ich meine Fahrzeuge optimal und am kostengünstigsten Laden (z.B. Betrieb, Wohnort, öffentliche Ladeinfrastruktur)?

Was ist dabei technisch und rechtlich zu beachten?

Wer kann mir konkret bei der Umsetzung helfen?

Gibt es Fördermittel und wie kann ich diese nutzen?

Mit unsere mehr als 10-jährigen Fachkompetenz im Flottenmanagement Elektromobilität unterstützen wir Sie bei der Beantwortung genau dieser Fragen und unabhängig davon, wo Sie heute stehen.
Besuchen Sie unser kostenloses Online-Seminar oder vereinbaren Sie direkt ein telefonisches Erstgespräch, in dem wir ihre individuellen betrieblichen Gegebenheiten (Fahrzeuge, Nutzung, Laufleistung, Infrastruktur, etc.) aufnehmen und gemeinsam abstimmen, wie Ihre nächsten Schritte auf dem Weg zur Nutzung von Elektromobilität aussehen.


Unsere Bausteine:

Fuhrparkanalyse / Elektromobilitätspotenzial

        Erfassung der aktuell genutzen Fahrzeuge
        Erfassung der Mobilitätsprofile je Fahrzeug
        Darstellung welche Fahrzeuge elektifiziert werden können
        Darstellung von geeigneten Fahrzeugen
 

Kostenanalyse

        Darstellung der Fahrzeugkosten für die ausgewählten Elektrofahrzeuge (inkl. Förderungen)
​        Erstellung eines Ist-/Sollkostenvergleich auf Grundlage von Vollkosten 


 

Ladeinfrastrukturkonzept

         Erstellung eines Ladeinfrastrukturkonzepts für ausgewählte Fahrzeuge auf Basis der
         Nutzungsprofile
​         Betrachtung des Ladens am Arbeitsplatz, am Wohnort und im öffentlichen Raum


 

Beratung Förderantrag

          Recherche geeignete Förderprogramme für Fahrzeuge und Ladeinfrastruktur
          Vorbereitung des einreichungsfähigen Förderantrages


 

 







 

Buchen Sie die Teilnahme an einem 
kostenlosen Online-Seminar oder nutzen
Sie ein telefonisches Erstgespräch für Ihr Handwerk.

Ihr Ansprechpartner 

Volker Gillessen 
Bereichsleiter Elektromobilität





EcoLibro ist Mitglied im

Folgen Sie EcoLibro auf