Mobilität und Gesundheit

Ein Drittel weniger Krankheitstage durch moderate körperliche Bewegung auf dem Arbeitsweg

Die World Health Organisation (WHO) empfiehlt pro Woche mindestens 150 Minuten Bewegung, um gesund zu bleiben. Prof. Froböse von der Sporthochschule Köln konkretisiert auf täglich mindestens 15-20 Minuten aerobe Bewegung am Stück, weil damit unter anderem Myokine im warmen Muskel erzeugt werden, die für nahezu alle gesundheitlich relevanten Funktionen im Körper benötigt werden. Die Vorteile sind vielfältig: Senkung des Sterberisikos, niedrigeres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Diabetes, Vorbeugung von Rückenbeschwerden, ein gesteigertes Wohlbefinden und viele weitere.

EcoLibro hat in 2015 im Rahmen einer umfassenden Studie aufgezeigt, dass Mitarbeiter, die sich ganzjährig täglich entweder zu Fuß oder mit dem Fahrrad auf dem Arbeitsweg körperlich moderat bewegen, ein Drittel weniger krank sind als die Nutzer aller anderen Verkehrsmittel.  Zudem haben sie einen niedrigeren BMI-Wert, ein höheres Wohlbefinden und ein deutlich geringeres Risiko, langzeitig zu erkranken.

Unser Angebot:

Wir unterstützen Sie bei der Entwicklung uns Umsetzung eines nachhaltigen Mobilitätskonzepts, welches neben einer Senkung der Kosten und Emissionen vor allem die Steigerung der körperlichen Bewegung im Rahmen der betrieblichen Mobilität auf dem Arbeitsweg sowie auf den Dienstwegen zum Ziel hat. Den Arbeitsweg täglich zu Fuß oder mit dem Rad den Arbeitsweg zurückzulegen, bedeutet im besten Falle schon zehn Phasen der körperlichen Bewegung pro Woche. Auch Dienstreisen bieten bei entsprechender Verkehrsmittelwahl ebenfalls Chancen für regelmäßige Bewegung im Alltag.

Wir unterstützen Sie bei der
•   Analyse der Potenziale für eine bewegungsreiche Mobilität auf den Arbeits- und Dienstwegen mit Hilfe unserer bewährten Analysetools JobMOBILEETY-Wohnstandort- und Erreichbarkeitsanalyse und    BizMOBILEETY-Geschäftsreiseanalyse

•   Erarbeitung und Umsetzung von Mobilitätsangeboten, Infrastruktur, Prozessen und Anreizelementen, mit denen eine bewegungsreiche Mobilität gefördert wird

•   Einbindung der MitarbeiterInnen, des Gesundheitsmanagements und anderer Stakeholder bei der Entwicklung

•   Evaluation und Weiterentwicklung
 

Ihr Nutzen:

Sie profitieren von unserer Erfahrung in der Entwicklung und Ausgestaltung von nachhaltigen Mobilitätskonzepten mit dem Schwerpunkt Bewegungsförderung als Bestandteil des Gesundheitsmanagements.

Zum einen hat EcoLibro schon in verschiedensten Organisationen die Implementierung solcher Konzepte begleitet, zum anderen praktiziert sie im eigenen Unternehmen in hohem Maße eine bewegungsfördernde Mobilität auf Dienstreisen sowie auf dem Arbeitsweg.

Ihr Nutzen einer gemeinsamen Konzepterarbeitung und -umsetzung besteht aus:

•   der transparenten und leicht verständlichen Aufbereitung der Analyseergebnisse als Grundlage für die gemeinsame Konzeptarbeit

•   der wissenschaftlich fundierten Herleitung geeigneter Maßnahmen zur Bewegungsförderung

•   dem großen Erfahrungsschatz an in anderen Betrieben bewährten Mobilitätsangeboten, Rahmenbedingungen und Anreizelementen

•   der Einbettung der Bewegungsförderung in ein ganzheitliches Mobilitätskonzept, welches die Mitarbeiter nicht nur zur Bewegung animiert, sondern auch Anreize enthält , weniger den Pkw oder andere inaktive     Verkehrsmittel wie das Taxi zu nutzen

•   der jederzeitigen Berücksichtigung der steuerrechtlichen Rahmenbedingungen, damit diese keinen Stolperstein bei der Schaffung von Anreizelementen für eine nachhaltige bzw. gesunde Mobilität darstellen
 

Ihr Ansprechpartner

Michael Schramek
Tel: 02241-26599-0
Fax: 02241-26599-29
Email


Im Bereich Mobilität und Gesundheit haben wir unter anderem folgende Kunden



   
Info-Broschüre "Mobilität und Gesundheit":


EcoLibro ist Mitglied im