Mobilitätsbudget & Umsetzungsunterstützung

Mobilitätsbudget & Umsetzungsunterstützung

Im Wettbewerb um die besten MitarbeiterInnen sind neue Ideen gefragt.

Das Mobilitätsbudget ist ein sehr spannendes Anreizelement zur Förderung eines nachhaltigen Mobilitätmix. ArbeitgeberInnen stellen den Beschäftigten einen definierten Geldbetrag als Budget zur Verfügung, welches durch diese zur Deckung des individuellen Mobilitätsbedarfs genutzt werden kann. So können beispielsweise die Kosten für ÖPNV-Tickets, Car- und BikeSharing, Dienstradleasing, E-Scooter und Taxifahrten über das Budget beglichen werden.
Das Mobilitätsbudget kann für alle Beschäftigten attraktive Möglichkeiten bieten. Für Dienstwagenberechtigte kann hier ein Anreiz geschaffen werden, den Dienstwagen zu verkleinern (Downsizing), ihn zu elektrifizieren (z. B. Budget für die Reduzierung des CO2-Ausstoße), ihn effizienter zu nutzen oder sogar ganz auf diesen zu verzichten. Für Beschäftigte ohne Dienstwagenanspruch besteht die Möglichkeit, das bereitgestellte Budget im Rahmen der privaten Mobilität oder für den Mobilitätsbedarf auf dem Arbeitsweg einzusetzen. Für alle Beschäftigten gilt, dass mit Hilfe des Mobilitätsbudgets Steuereinsparungen generiert werden können.
Um den Prozess von der Bereitstellung des Budgets, über die Verrechnung und einkommenssteuerliche Bewertung der einzelnen Ausgaben bis zur Erstattung über die Lohnbuchhaltung auch für eine Vielzahl von Beschäftigten möglichst unaufwändig zu gestalten, lohnt es sich, spezialisierte Dienstleister damit zu beauftragen. Von diesen gibt es mittlerweile ein Vielzahl am Markt.
 

Mit folgenden Beratungsleistungen können wir Sie bei der Einführung eines Mobilitätsbudgets unterstützen:

⇒ Organisationsanalyse – Auswertung Ihrer aktuellen Mobilitätsrichtlinien als Ausgangspunkt eines zukünftigen Mobilitätsbudgets
JobMOBILEETY- Erreichbarkeitsanalyse, Beschäftigtenbefragung und individuelle Wegeanalyse – Darstellung der Potenziale der unterschiedlichen Mobilitätsangebote sowie Unterstützung des Change-Managements
⇒ Ausgestaltung der unterschiedlichen Mobilitätsbudgets im Rahmen von partizipativen Workshop-Formaten
⇒ Erstellung eines Anforderungskatalogs zur Auswahl eines Mobilitätsbudget-Dienstleisters
⇒ Weiterentwicklung der aktuellen Mobilitätsrichtlinien, beispielsweise zu einer Mobility Policy

Unser Mehrwert für Sie

Die Einführung eines Mobilitätsbudgets ist vergleichbar mit der Implementierung einer neuen Software. Hierzu bedarf es einer konkreten Vorstellung der Ziele und Anforderungen an das einzuführende System. Weiterhin gilt es, die relevanten unternehmensinternen StakeholderInnen in den Prozess zu integrieren. Mit unserer Marktkenntnis und Umsetzungserfahrung unterstützen wir Sie gerne auf diesem Weg.
Die Bereitstellung eines Mobilitätsbudgets ohne begleitende Mobilitätsberatung der Beschäftigten sowie des Unternehmens erscheint wenig erfolgsversprechend. Es sollten die Potenziale der unterschiedlichen Mobilitätsangebote ermittelt, gezielt gefördert und kommuniziert werden. Mit unserem langjährig erprobten „Werkzeugkasten“ aus Analysen, Befragungen und Kommunikationselementen können wir diese Lücke schließen.
Bei der Ausgestaltung des Mobilitätsbudgets für Dienstwagenberechtigte kann bereits das zur Verfügung gestellte Budget an eine Verhaltensänderung geknüpft werden. So können beispielsweise ein reduzierter CO2-Ausstoß oder eine Reduzierung der Vollkosten (TCO) das Budget positiv beeinflussen. Da es sich insgesamt um ein sehr sensibles Thema handelt, sollte die Kommunikation dieses Prozesses möglichst partizipativ und transparent geschehen. Eben diese Ausgestaltung dieses Prozesses, gehört zu unseren Kernkompetenzen.
Alle Mobilitätsbudgetdienstleister helfen dabei, den Prozess zu vereinfachen. Je nach Dienstleister ergeben sich unterschiedliche Schwerpunkte und folglich Ausgestaltungsmöglichkeiten. Wir helfen Ihnen dabei, die für Sie am besten passende Lösung aus einer Vielzahl an Marktanbietern auszuwählen, indem wir mit Ihnen zusammen die genaue Bedarfslage definieren und nach Wunsch bei einer Umsetzungsbegleitung in den Arbeitsalltag unterstützen.

Ein Angebot des Bereichs

 



Ihr Ansprechpartner 

Knut Petersen 
Bereichsleiter BMM



Im Bereich Mobilitäts-Budget haben wir unter anderem folgende Kunden


   

EcoLibro ist Mitglied im

Folgen Sie EcoLibro auf