EECHARGIS

Ladeinfrastruktur bedarfsgerecht entwickeln

Für einen erfolgreichen Markthochlauf der Elektromobilität im motorisierten Individualverkehr (MIV) in Deutschland bedarf es einer ausreichend dimensionierten, bedarfsorientierten und wirtschaftlich tragfähigen Ladeinfrastruktur.

Auch wenn kurzfristig zur Stimulierung des beginnenden Markthochlaufs der Aufbau eines Grundstocks an Ladeinfrastruktur (insbesondere im Bereich DC Schnellladen) über Subventionen und öffentliche Fördermittel sinnvoll und notwendig ist, wird der weitere Aufbau und insbesondere Betrieb bei einem steigenden Markthochlauf im Wesentlichen nicht eine öffentliche, sondern vielmehr eine privatwirtschaftliche Aufgabe sein.

Damit der Aufbau öffentlicher und halböffentlicher sowie gewerblicher und privater Ladeinfrastruktur in den kommenden Jahren strukturiert, bedarfsgerecht und wirtschaftlich sinnvoll erfolgt, ist die Ermittlung der Orte erforderlich, an denen in den nächsten Jahren mittel- und langfristig Bedarf und somit ein Marktpotenzial an langsamen, mittelschnellen und schnellen Lademöglichkeiten im öffentlichen oder halböffentlichen Raum entsteht.

Dabei sind die Bedarfe der Wohnbevölkerung genauso zu berücksichtigen wie die der MitarbeiterInnen der dort ansässigen Betriebe sowie die von KundInnen, BesucherInnen und TouristInnen.

 

>> Weiter zu EECHARGIS urban

>> Weiter zu EECHARGIS rural

Ihr Ansprechpartner

Volker Gillessen
Tel: 02241-26599-0
Fax: 02241-26599-29
Email

EcoLibro ist Mitglied im